Die Zweite geht weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt

1. Mannschaft – FT Dützen 3:1

Nach einer weniger guten ersten Halbzeit und einem verdienten Rückstand steigerten sich unsere Elsekicker im zweiten Durchgang und konnten noch mit 3:1 gewinnen. Nach einem Freistoß traf Jan Kallabis zum 1:1 und kurz vor Ende schoss Hakim Aytan den umjubelten Siegtreffer während Daniel Sitter per Heber in der Nachspielzeit alles klar machte. Trainer Daniel Halfar war mit der Leistung seiner Elf heute nicht wirklich zufrieden freute sich aber über den Siegeswillen: „Es ist auch eine Qualität solche Spiele noch zu gewinnen. Und aufgrund der zweiten Halbzeit ist es auch nicht unverdient, denn da kam Dützen für kein Tor mehr in Frage.“

Die Zweite – TV Herford 5:1

Yes! Es sieht verdammt gut aus in Sachen Klassenerhalt der zweiten Mannschaft. Nach einem 5:1 Sieg gegen den Tabellenvierten ist der Abstiegsrang sechs Punkte entfernt. In der ersten Halbzeit waren die Gäste aus Herford besser. Fabian Olderdissen im RWK-Tor parierte mehrfach glänzend. Nach der Pause wollte Trainer Martin Stoll mehr Leidenschaft und Emotionen sehen. Diese war Grundlage für die Tore von Yusuf Tumani, Hakim Aytan (3) und Nils Sundermeyer. Auch vom zwischenzeitlichen 2:1 ließ man sich nicht beirren. Martin Stoll war zufrieden mit seiner Elf: „Eine richtig starke Leistung von meiner Mannschaft. Burim und Marvin sind heute schon herauszuheben. Jetzt sind wir froh kurz vor dem Klassenerhalt zu stehen. Dem verletzten Spieler von Herford der mit dem RTW ins Krankenhaus gebracht werden musste, wünscht RW Kirchlengern gute Besserung.“

III. Mannschaft – TSV RW Dreyen 2:4

Gute Leistung aber keine Punkte! In der ersten Halbzeit spielte man gut, ging aber durch einen satten Fernschuss in Rückstand. Luca Tebset schoss dann das 1:1, doch die Gastgeber gingen kurz vor der Pause wieder in Führung. In die zweite Halbzeit startete man dann nicht so gut und kassierte folgerichtig das 3:1. Auch wenn es durch ein unglückliches Eigentor zustande kam. Aber nur fünf Minuten nach dem Zwei-Tore-Rückstand kamen die Elsekicker wieder auf ein Tor heran, indem Joe Schumacher einen Freistoß direkt im Tor unterbrachte. Danach wurde alles nach vorne geworfen, was aber nicht belohnt wurde. In der 90. Spielminute entschied Dreyen die Partie – 4:2. Spielertrainer Schumacher war zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und weil Bruchmühlen verloren hat haben wir heute trotzdem gewonnen.“