Hart arbeiten für eine gute Rückrunde

1.Mannschaft

Die Vorbereitung unserer ersten Mannschaft läuft auf Hochtouren. Nachdem vor dem Vorbereitungsstart bereits einige Hallenturniere bestritten wurde standen nachdem Trainingsstart nur noch Testspiele auf der Agenda. Dabei wurden jeweils die Landesligisten TuS Tengern und der SC Vlotho geschlagen. Der Sport-Club wurde mit 5:0 zurück nach Vlotho geschickt. Gegen Tengern war das Spiel deutlich enger und unsere Mannschaft schaffte es das Jahrhundertderby (Dortmund-Schalke 4:4) zu überbieten: Nach einem 0:4 Pausenrückstand drehte RWK durch Tore von Davor Ilic, Tolga Süme, Tobias Bellanova sowie einem Eigentor die Partie in einen 5:4-Testsieg. Ein weiteres Highlight war das Trainingslager in Duisburg. Insgesamt weilte das Team von Daniel Halfar vom 25.01-27.01 im Ruhrgebiet. „Wir waren sehr zufrieden mit dem Trainingslager. Insgesamt hatten wir 19 Spieler dabei, die alle durchgezogen haben. In der Summe haben wir viel für die Kondition getan – aber auch unsere spielerischen Qualitäten verbessert.“ Auch die Teamchemie habe sich in diesen Tage verbessert, so Halfar.

Die Zweite

Unsere Zweite Mannschaft möchte in der Rückrunde eine Aufholjagd starten um den Klassenerhalt zu sichern. „Dafür tun wir alles. Im Training geben wir echt Gas und wir zeigen teilweise schon wirklich das, was wir uns erarbeiten. Wir sind auf einem guten Weg“, so Trainer Martin Stoll. Erst positive Resultate zeigten sich etwa beim Test gegen Herringhausen II. Da hat unsere Mannschaft lange 2:0 geführt und die Partie erst in den letzten Minuten aus der Hand gegeben. Gegen die Zweitvertretung von Oetinghausen wurde zudem ein 3:1-Sieg gefeiert.

III. Mannschaft

Auch unsere Dritte Mannschaft möchte in den verbleibenden Spielen der Rückrunde die Abstiegsplätze verlassen. Die Zeichen dafür stehen gut. Spielertrainer Joe Schumacher zeigt sich zufrieden: „Nach der Systemumstellung haben wir die beiden darauf folgenden Spiele verdient gewonnen. Wir sind auf einem guten Weg.“ Das erste Testspiel ging noch 0:4 gegen Schweicheln verloren. Gegen den SSV Mühlenkreis (4:2) und die dritte Mannschaft des Bünder SV (2:0), immerhin Tabellenführer der C-Liga, gewann man aber anschließend. „Die ersten Spiele nach der Rückrunde sind entscheidend. Wir sind fest entschlossen am Ende auf einem Nicht-Abstiegsplatz zu stehen“, so Schumacher.