Rot-Weißer Jubel in Stift Quernheim

1. Mannschaft – BV 21 3:0

,,Derbysieger, Derbysieger, hey“ schallte es nach Schlusspfiff durch die Nachbargemeinde. Ein ungefährdeter 3:0-Sieg gelang unserer ersten Mannschaft in Stift Quernheim. In der ersten Halbzeit stand die Defensive der Gastgeber noch gut und das Offensiv-Spiel der Elsekicker war zu unpräzise. Nach der Pause dominierte dann aber Rot Weiß und ging mit 1:0 durch Davor Ilic in Führung, nachdem Daniel Sitter stark vorgelegt hatte (64.). In der 69. Spielminute erhöhte Volkan Turp per Elfmeter. Zuvor wurde Alex Sitter im Strafraum zu Fall gebracht. Nach 75 Zeigerumdrehungen stellte der nicht aufzuhaltende Davor Ilic nach tollem Solo auf 3:0 und entschied damit die Partie! Unser Trainer Daniel Halfar war zufrieden mit seiner Mannschaft: „Das war eine sehr reife Leistung meiner Jungs, wir haben verdient gewonnen.“ BV21-Trainer Rolf Kuntschik konnte seinem gegenüber nicht widersprechen: „Heute hatten wir gegen RWKs Qualität besonders nach der Pause nichts entgegenzusetzen.“

Die Zweite – SV Löhne-Obernbeck 4:1

Auswärtssieg! Vorsprung auf den Abstiegsrang vergrößert! Erfolgreiches Wochenende für unsere Zweite!
Zunächst kam man nicht so gut ins Spiel, ohne das Löhne sich Chancen erspielen konnte. Nach einem Schuss aus der Ferne gingen die Hausherren dann aber in Führung (12.). Diese glich Johannes ,,Hanni“ Steinmeier per Kopfball sofort aus (15.). Nach der Pause ging man entschlossener zu Werke und nutze in Person von Hakim Aytan eine Chance zum 2:1 (49.). Danach ging man ziemlich lethargisch zu Werke und hatte ein wenig Glück nicht den abermaligen Ausgleich zu kassieren. Nach 82. Minuten konnte Alpay Arsland die Partie vorentscheiden, ehe Yusuf Tumani (90.) alles klar machte. Trainer Martin Stoll war sehr glücklich über den Sieg: „Wir haben heute wieder als Team sehr gut funktioniert. Ich finde es klasse das Hakim und Yuppi uns helfen und sich dann so einbringen. Ihre Qualität tat uns wahnsinnig gut. Dieses Lob geht aber auch an alle anderen. Als Verein machen wir derzeit eine gute Figur. Wir fungieren als Einheit!“

III. Mannschaft – SV SW Ahle 1:1

9 Punkte Spieltag? Nein, leider nicht. In der 90.+2 machte uns ein unberechtigter Elfmeterpfiff für Ahle einen Strich durch die Rechnung. Verdient war dieser trotzdem. In einer Partie mit vielen Torchancen auf beiden Seiten hatte Silas Heidenreich zum 1:0 nach 89 Spielminuten getroffen – zugegebenermaßen aus einer Abseitsposition. Trotzdem ein weiterer Punkt der wichtig wird im Kampf um den Klassenerhalt, bei fünf Zählern Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Spielertrainer Joe Schumacher fand es schade den Sieg so spät wieder aus der Hand geben zu müssen: „Das war sehr unglücklich, aber trotz allem nicht unverdient für Ahle.“