Derbysieger – RWK regiert in Kirchlengern

Stift Quernheim – 1. Mannschaft 0:3

„Derbysieger, Derbysieger“, schallte es von den Elsekickern nach der Partie über den Sportplatz Im Friedenstal. Die Mannschaft von Trainer Daniel Halfar gewann beim Ortsnachbarn BV 21 vor gut 250 Zuschauern mit 3:0 (0:0). So klar wie das Ergebnis aussieht, so knapp gestaltete sich die Partie der Lokalmatadoren jedoch tatsächlich.
Im ersten Durchgang entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Mannschaft von BV-Trainer Rolf Kuntschik. Sowohl Dennis Sundermeier (22.), als auch Daniel Wester tauchten freistehend vor RWK-Torhüter Felix Heithölter auf – der Routinier parierte allerdings beide Chancen gekonnt. Spitzenreiter Kirchlengern kam im ersten Durchgang nicht zu vielen Torchancen und konnte sein Kombinationsspiel nicht wie gewohnt durchsetzen. Einzig Lukas Büker kam nach einem Freistoß frei an den Ball (26.) und Davor Ilic prüfte BV-Keeper Leon Quirin mit einem Schuss aus 25 Metern. Im zweiten Durchgang bot sich dagegen ein anderes Bild: Die Elsekicker wurden immer stärker und so war es nur eine Frage der Zeit, bis das Führungstor fallen sollte. Gabrijel Blagojevic setzte sich gegen Tom Blümel im Zweikampf durch und passte zu Hakim Aytan. Dieser verlud drei Gegenspieler und schoss den Ball ins linke untere Eck zum viel umjubelten 1:0 (57.). Nur fünf Minuten später stand es schon 2:0: Nach einer Aytan-Ecke köpfte Blagojevic zu Ilic, der zum 2:0 vollendete. Den Schlusspunkt setzte Tobias Bellanova mit einem Schuss aus rund 20 Metern in den Winkel (83.). Unser Trainer Daniel Hlafar war zufrieden mit seiner Elf: „Wir wollten ein Zeichen setzen – das haben wir getan. Das war ein verdienter Sieg, obwohl die erste Halbzeit nicht die beste war.“ Am kommenden Sonntag kommt es zum nächsten Knallerspiel, um 15 Uhr gastiert der TuS Brake, nur fünf Zähler hinter RWK, an der Else.

Enger-Westerenger – Die U23 6:0

Ein Spieltag zum Vergessen für unsere U23. Die Mannschaft der Stunde überrollte unsere junge Mannschaft wortwörtlich und schoss in genau den richtigen Momenten die Tore. Die SVEW rangiert dadurch nur noch zwei Punkte hinter Spitzenreiter Mennighüffen. Unsere Mannschaft befindet sich weiterhin im gesicherten Mittelfeld, am kommenden Sonntag gilt es im Heimspiel gegen den VfL Holsen II eine Reaktion zu zeigen! Unterstützt unsere Männer! Anstoß ist um 13 Uhr auf dem heimischen Elsesportplatz.

III.Mannschaft – TuS Bruchmühlen II 0:0

Ein torloses Remis gibt es in der Kreisliga B wohl eher selten zu bestaunen. Dieses seltene Endergebnis konnten die Zuschauer der Partie RWK III gegen Bruchmühlen II ansehen. Vor dem Spiel nahm sich die Mannschaft von Metin Tanriöver insbesondere in der Offensive eine ganze Menge vor. „Vorne hätte ich mir deutlich mehr Gefahr gewünscht. Zufrieden bin ich, dass wir gegen eine Mannschaft, die ihre Stärken im Angriff hat, kein Tor zugelassen haben und vor allem auch kaum Chancen. Den Punkt nehmen wir mit.“ Am nächsten Sonntag tritt die Dritte in Holsen beim Schlusslicht an. Drei Punkte müssen mal wieder her – auf geht’s Rot-Weiß!