Starkes Wochenende für Rot-Weiß

1. Mannschaft – SC BW Vehlage 1:0

Willkommen zurück als Platzsprecher Andreas Laduch! Am 9. Spieltag traf der FC Rot-Weiß Kirchlengern daheim auf den SC Blau-Weiß Vehlage. 86 Minuten waren am Elsesportplatz gespielt als Andreas Laduch, Platzsprecher beim FC Rot-Weiß Kirchlengern, das erlösende 1:0 für die Gastgeber durchsagen konnte. Gabrijel Blagojevic legte sich den Ball rund 20 Meter vor dem Tor von SC-Torhüterroutinier Thorsten Korejtek zurecht und peilte die rechte Ecke an. Der Ball wurde allerdings abgefälscht und landete im linken unteren Eck. Auch wenn der goldene Treffer ein glücklicher war – noch dazu zu einem späten Zeitpunkt – war es ein verdienter Erfolg für die Mannschaft von Daniel Halfar, denn Chancen den Nachmittag entspannter verlaufen zu lassen gab es zu Genüge . So legte Daniel Sitter nach einem Doppelpass mit Hakim Aytan den Ball auf Blagojevic; dieser schoss den Ball Richtung rechtes Toreck und als die Rot-Weiße Anhängerschaft bereits fertig zum Jubeln war, grätschte Phil Joerend den Ball noch aus dem Tor. Ansonsten konnte Vehlage im ersten Durchgang gut und konsequent verteidigen. Im zweiten Durchgang wurde Kirchlengern dagegen druckvoller und entwickelte mehr Zug zum Tor. Daniel Sitter scheiterte im Eins gegen Eins an Korejtek und Hakim Aytan traf nur den Pfosten. Nach 86 Spielminuten durften die Rot-Weißen dann doch noch Jubeln – wenn auch spät. Kirchlengerns Trainer Daniel Halfar der seinen Vertrag unter der Woche bis 2022 verlängerte freute sich über den Sieg nach dem Remis in Dielingen: „Wir haben verdient gewonnen, weil Vehlage keine Torchance hatte. Wir dagegen hatten schon eine gewisse Summe an guten Chancen. Wichtig ist es auch solche Spiele zu gewinnen.“

Die U23 – Hiddenhausen 3:3

Unsere U23 macht weiterhin große Schritte nach vorn. Gegen Hiddenhausen bewies man gar Moral und drehte zwischenzeitlich das Spiel. Gegen die ambitionierten Gäste gab es für die Bezirksliga-Reserve ein Remis. „Wir haben heute ein richtig tolles Spiel gezeigt und auch einen verdienten Punkt geholt. Ich kann bei uns eine Entwicklung erkennen und sehe, wie wir jede Woche wachsen“, so ein hochzufriedener Mark Stadtlander, der Tore von seiner Mannschaft durch Jan-Ole Löffler (22., 71.) und Lukas Langer (48.) zu sehen bekam.

SV Ahle – III. Mannschaft 1:2

Toller Erfolg für unsere dritte Mannschaft. Wie der Sieg zustande kam lässt sich gut mit dem Wort „spektakulär“ beschreiben. Nach 29 Minuten stand es bereits 2:0 für unsere Elsekicker. Beide Tore erzielte Kapitän Joe Schumacher per direkt verwandelter Ecke. Ja, ihr habt richtig gelesen, Joe Schumacher hat beide Tore durch zwei direkt verwandelte Ecken geschossen. Nach dem Last-Minute Menzel und dem Derbydauß haben wir von nun an wohl auch den Corner-Joe in unseren Reihen. Ahle fiel hingegen nicht allzu viel ein und schwächte sich mit einer Gelb-Roten Karte selbst. Auch nach dem Anschlusstreffer seitens der Gastgeber verteidigte RWK gut und brachte das 2:1 über die Ziellinie. Trainer Metin Tanriöver lobte seine Jungs für ihren Einsatz: „Jeder hat gut gekämpft und alles gegeben. Wir freuen uns über die nächsten drei Punkte.“