Dritte verliert – sorgt aber für Highlight

SC Vlotho – 1. Mannschaft 1:2

Den Vorsprung über die Ziellinie gebracht, die nächsten drei Punkte geholt und die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt: Glänzend war es zwar nicht, was die 1. Mansnschaft gestern beim 2:1 (0:0)-Arbeitssieg beim SC Vlotho bot, doch unter dem Strich steht für die weiterhin ungeschlagenen Rot-Weißen der achte Saisonsieg. „Mit dem Gegentor zum 1:2 machen wir es unnötig spannend. Deshalb sind wir jetzt erst einmal froh und zufrieden, gewonnen zu haben“, kommentierte Trainer Daniel Halfar.

Seine Mannschaft besaß die erste hochkarätige Torchance der Partie und hätte in Führung gehen müssen, gestattete den Gastgebern anschließend jedoch ebenfalls einige Gelegenheiten. In der zweiten Hälfte war es Daniel Sitter, der für Kirchlengern den Dosenöffner spielte. Sein Doppelschlag zum 1:0 (53.) und 2:0 (59.) brachte den Tabellenführer im Rudolf-Kaiser-Stadion auf die Siegerstraße. Doch anschließend bekam Rot-Weiß den Deckel nicht drauf. Im Gegenteil: Leon Sobottka brachte den SC Vlotho in der 67. Minute auf 1:2 heran. Diesen Vorsprung brachte RWK dann aber ins Ziel.

„Es war sicher nicht unser bestes Spiel. Wir haben derzeit einige angeschlagene und verletzte Spieler in unseren Reihen, das macht sich auch in spielerischer Hinsicht bemerkbar“, erklärte Daniel Halfar, der noch ein Sonderlob an Torhüter Lukas Hennig und Daniel Sitter verteilte. „Es fehlt derzeit ein wenig die Leichtigkeit. Umso wichtiger sind diese drei Punkte.“ Für die Elsekicker folgt nun ein spielfreies Wochenende, danach folgt die Auswärtspartie in Petershagen.

(Mit Material von FuPa)

SC Vlotho II – Die U23 1:1

Der nächste Punkt für unsere U23! Am 08. September verlor die Mannschaft von Mark Stadtlander zuletzt in der Kreisliga A und das auch nur knapp mit 1:3 gegen Ligaprimus VfL Mennighüffen. Seit diesem Tag folgten fünf Spiele, daraus resultierten zwei Siege und drei Unentschieden. Im Duell Bezirksliga-Reserve gegen Bezirksliga-Reserve ging unsere Mannschaft nach 20 Spielminuten durch ein Eigentor in Führung. In der Folge gab sich der Sportclub aus Vlotho nicht auf und erzwang nach 55 gespielten Minuten den Ausgleichstreffer, der bis zum Ende hielt.

III. Mannschaft – Türksport Bünde 1:4

Man verliert ein Heimspiel und trotzdem reden alle über unsere III. Mannschaft – und das nicht negativ. Positiv! Das hat mit dieser Szene aus der 89. Spielminute zu tun: Kapitän Joe Schumacher schießt einen Freistoß aus mehr als 50 Metern (eigene Hälfte) zum 1:4-Entstand ins Tor. Während der Ball fliegt, hebt Fichte Berger noch vorwurfsvoll beide Arme, ein paar Augenblicke später liegt der Ball dann im Netz. Wahnsinn!
In den 88 Spielminuten vorher sorgten jedoch die Gäste für die einzigen Höhepunkte. Bis zu 37. Spielminute hielt das Bollwerk der Elsekicker. Dann fiel das 0:1. Nach der Pause entzerrte der Titelaspirant die Abwehrketten immer mehr und sorgte mit schnörkellosem Kombinationsspiel für die Tore zwei, drei und vier. Der Höhepunkt, fand wie bereits erwähnt, kurz vor Schluss statt und Joe Schumacher ist von nun an neben dem Corner-Joe nun auch der Freekick-Joe – und hoffentlich bald der „Joe ausm Sportstudio“ zu Gast bei Jochen Breyer und als Gegner von Philipp Coutinho …